Home
Meisterbetrieb Ortho-Schuh GmbH

Orthopädie- und Schuhtechnikzentrum Wien

Terminvereinbarung:
Tel: 01 2125911

Fuß- und Ganganalyse

Vom Fußabdruck zum gesunden Fuß

Wir bieten eine dynamische Ganganalyse mittels Computer-Druckmessung im Schuh an. In Kombination mit individuell angefertigten Einlagen – sowohl zur Diabetes-Versorgung als auch für Leistungssportler – und geeigneten Bequem- oder Sportschuhen, die in unserem modernen Geschäft in verschiedenen Variationen und Modellen erhältlich sind, kann man eine optimale Druckentlastung erreichen. Auf Wunsch werden auch orthopädische Schuhe nach ärztlicher Verordnung und eigenen Vorstellungen des Kunden angefertigt.

Die wertvollen Erkenntnisse einer wissenschaftlichen Studie, durchgeführt in Zusammenarbeit mit namhaften Orthopäden und Diabetologen am Ludwig Boltzmann Institut der TU Wien, fließen in die orthopädietechnische Diabetes-Versorgung der Firma Ortho-Schuh ein.
 


Elektronische Fußdruckmessung

In mehreren Ansichten einfach und verständlich dargestellt

fuss-und-gang-analyse.jpg

Mittels moderner Computertechnologien vermessen wir die Druckverteilung der Fußsohle im Schuh während des Gehens. Der dynamische Abrollvorgang wird am Bildschirm dargestellt und ermöglicht die Diagnose von Fehlbelastungen, Druckstellen und einem schlechten Gangbild.

Für Diabetiker mit einem verminderten Schmerzempfinden ist diese Analyse ein Frühwarnsystem, um offene Geschwüre am Fuß zu verhindern.
 

Fußform-Bestimmung

Handarbeit bringt wichtige Erkenntnisse

Zusätzlich zur elektronischen Fußanalyse findet der Fachmann bei der händischen Fußabtastung markante Schmerzpunkte, Entzündungen und Knoten.

Digiscan - Exakte Vermessung

Digiscan - Exakte Vermessung

Der Digiscan dient zur Größen- und Weitenbestimmung der Füße. Der Vorteil liegt daran, dass man auch die Hautsituation (Cortisonhaut) und Verletzungen bzw. Ulcera wie auf einem Foto im Maßstab 1:1 erkennen kann.

Bei der plantaren Druckvermessung der Fußsohlen können auch Fehlstellungen in den nächst höher gelegenen Ebenen (zum Beispiel: Vorstehen der Innenknöchel) sofort erkannt und berücksichtigt werden.

Im Produktionsablauf hat der Fachmann nun die Möglichkeit aufgrund der Hautsituation, das für den Kunden geeignetste Material zu verwenden.

Trittspur - der Belastungstest

trittspur

Die Trittspur verzeichnet Belastungen sohlenwärts, zeigt Verhornungen, offene Wunden und ist Ausgangsbasis für die Korrekturen mittels Einlagen oder andere geeignete Behelfe
für die Füße.
Weiters dient die Trittspur und der Digiscan zur Größen- und Weitenbestimmung der Füße. Bei dieser Fußformbestimmung wird auch noch traditionell vom Fachmann/frau Maß genommen.

Folienprobe - Kontrolle in der Belastung

Nach der Trittspurvorlage wird die Schuhlänge und die Fasson des Schuhs bestimmt. Die Trittspurfolie dient zur Kontrolle der Schuhleisten, welche aufgrund der Trittspur erstellt wurden. Die Folie bezeichnet auch Hautläsionen, Knochenvorsprünge (Exostosen) und dient zur Endkontrolle der Leisten.
 


Die Körpersymmetrie

Körpersymmetrie

Durch die Festlegung von Referenzpunkten am Körper können Beckenschiefstände und andere Haltungsanomalien leicht erkannt und ausgemessen werden. Schon bei der Projektion der ersten lotrechten Laserlinie kann eine eventuelle Schiefstellung der Wirbelsäule erkennbar werden.

Das Zuschalten von weiteren Laserlinien verdeutlicht diese Diagnose. Mit dieser neuen Laser-Messmethode ist berührungsloses Arbeiten möglich. Nach der Analyse kann mit der Ausarbeitung von orthopädischen Heilbehelfen begonnen werden.
 


Die DYNAMISCHEN Gang- und Videoanalyse

 

power-packages.jpg

 

Gemessen werden kann:

 

  • Druckbelastung im Schuh
  • Kraftkurve
  • Schrittabwicklung
  • Belastung Sprung (Abstoß, Flugphase, Landung)
  • Videoanalyse des Gang-/Laufbildes

Lesen Sie mehr über PC-Analyse & Aktivdynamik®-Einlagen